Bundreinheit

Als bundrein bezeichnet man ein Seiteninstrument mit Bundstäbchen, wenn bei korrekt gestimmten Saiten die gegriffenen Töne auch sauber der angestrebten Tonhöhe entsprechen.

Es ist auch schon bei Anfängern sehr wichtig, dass ein Instrument bundrein ist, da es sehr demotivierend ist, wenn die gespielten Akkorde schief klingen, obwohl man ja eigentlich alles richtig macht.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass selbst bei sehr sehr teuren Instrumenten mit bestmöglich eingesetzten Bundstäbchen die Bundreinheit je nach gegriffenem Ton auf physikalischen Gründen nie ganz perfekt ist. Genaugenommen müsste man das Instrument auf bestimmte Akkorde hin stimmen, was aber natürlich nicht praxistauglich ist. Hier gibt es einige Versuche, mit neuen Stimmungen und etwas anders eingesetzen Bundstäbchen eine Verbesserung herbeizuführen.

Der „Kompromiss“, der sich im Laufe der Zeit im Gitarrenbau herauskristallisisert hat, ist allerdings im allgemeinen völlig ausreichend.

Besonders bei sehr billigen Instrumente (unter 100 €) finden sich häufig unzureichend bundreine Instrumente. Von diesen sollte man Abstand nehmen – mit ihnen macht das Spielen keinen Spaß.

[kleo_button title=“Zurück zum Lexikon“ href=“https://www.kindergitarren.info/a-z/“ icon=“info“]

[kleo_divider type=“full“ double=“no“ position=“center“] Kein guter Beitrag, sorry.So richtig toll ist der Beitrag nicht.Der Beitrag ist ganz OK.Der Beitrag ist recht gut.Prima, der Beitrag hat mir geholfen, vielen Dank. (2 Bewertungen, im Schnitt: 3,00 von 5). Was meinst Du?

Loading...

Meinungen? Erfahrungen? Fragen? Teil sie mit uns:

      Hinterlasse einen Kommentar