Klassikgitarren – die richtige Gitarre für Anfänger.

Ortega-r121 3/4 Kindergitarre in schickem rotKlassikgitarren in den verschiedenen Größen (siehe Gitarrengrößen-Tabelle) sind definitiv die beste Wahl, wenn es darum geht, eine passende Gitarre für ein Kind zu finden, das gerade Gitarre zu spielen beginnt.

 

Warum sind klassische Gitarren gute Einsteigergitarren?

Dies liegt an der Art und Weise, wie eine Klassikgitarre aufgebaut ist.

  • Eine Klassikgitarre ist mit Nylonsaiten bespannt. Diese sind weicher und weniger stark gespannt, und deshalb angenehmer für die noch ungeübten Finger eines Einsteigers.
  • Bei einer Klassikgitarre liegen die Saiten etwas weiter auseinander als z.B. die Stahlsaiten einer elektrischen Gitarre oder einer Westerngitarre. Das macht es etwas einfacher, die richtigen Töne sauber zu greifen.
  • Gerade Klassikgitarren gibt es in unterschiedlichen Größen und so ist es sehr einfach, ein Instrument zu finden, welches genau den Körpermaßen des Kindes entspricht.

Somit sind Klassikgitarren ideale Kindergitarren.

Übrigens hat die Bezeichnung „Klassikgitarre“ nicht zu bedeuten, dass auf ihr nur diese Musikrichtung gespielt werden kann. Wichtig ist für uns nur die Bauweise, wie beschrieben. Wer möchte, kann darauf klassische Gitarre mit dem Spiel nach Noten lernen. Aber auch Liedbegleitung mit dem Spiel nach Akkorden ist eine Variante … Klassik ist keinesfalls ein Muss. Wenn man den Weg der Liedbegleitung wählt, wird man irgendwann den Schritt in Richtung einer Westerngitarre mit Stahlsaiten machen. Aber für den Einstieg ist die Konzertgitarre, wie oben beschrieben, immer die richtige Wahl.

Ortega-r121 1/4 Kindergitarre SchalllochWie an anderer Stelle schon ausführlich erklärt, solltest Du keinesfalls auf die verlockenden Angebote hereinfallen, die man immer wieder bei Discountern sieht. Hier handelt es sich um minderwertige Gitarren (… Instrumente möchte ich gar nicht sagen), die allenfalls als Spielzeug taugen. Aber auf ihnen zu spielen macht keinen Spaß, da sie kaum zu stimmen sind, eine eventuell erreichte Stimmung kaum halten und durch ihre hohe Saitenlage sehr unbequem zu spielen sind. Gerade Anfänger verlieren so schnell den Spaß am Hobby.

Kindergitarren für Anfänger, mit denen man auch spielen kann, gibt es ab ca. 100,- €. Weniger sollte man nicht ausgeben, wenn man ernsthaft darauf hofft, dass das Kind Spaß am Spiel hat und eine gute Spieltechnik entwickelt.

Zum Vergleich: Normalerweise kosten ordentliche Gitarren ab ca. 500,- € aufwärts. Für gute Instrumente legt man auch locker weit über 1000,- € auf den Tisch. Von individuell handgefertigten Meisterinstrumenten mal gar nicht gesprochen. Und wenn man sich jetzt mal überlegt, dass der Aufwand, um eine Kindergitarre zu fertigen, kaum weniger groß ist wie der Aufwand, eine normal große 4/4 Gitarre zu fertigen, so wird schnell klar, dass es unter 100,- € einfach nur Schrott geben kann.

Nach meiner Erfahrung ist es empfehlenswert, ca. 150,- € für eine Kindergitarre auszugeben. Mehr lohnt sich nur, wenn der oder die Kleine bereits eine Weile spielt und sehr ambitioniert ist.

Fertige Einsteiger-Gitarrenpakete – eine gute Wahl?

Noch ein Wort zu bereits vorgepackten Anfängerpaketen: Diese kann man natürlich kaufen. Allerdings vergibt Du Dir damit die Chance, das Zubehör genau auf das Kind anzupassen und so dem Kind mehr Spaß beim Spiel zu ermöglichen. „Das Auge isst nun einmal mit“. Die Taschen, Gurte und Plektren, die in solchen Paketen angeboten werden, sind fast immer minderwertig und eigentlich immer langweilig schwarz. Und das, obwohl es für wirklich wenige Euro mehr farbige Gurte und Gitarrentaschen gibt und Plektren mit aufgedruckten Bildern von Comicfiguren und Stars. Wirf mal einen Blick auf die Seiten über Zubehör … dort zeige ich Dir einige Beispiele. Es lohnt sich 🙂

Hier sind einige empfehlenswerte Instrumente, bei denen das Preis / Leistungsverhältnis stimmt.

Die Yamaha C40. Ein Klassiker.

Bei der Yamaha kannst Du sicher sein, nix falsch zu machen. Es gibt sie in Natur glänzend, Natur matt und schwarz – und sowohl als 4/4 als auch als 3/4 Version. Absolut empfehlenswert.

Ebenfalls nichts falsch machen kannst Du mit den verschiedenen Modellen von Ortega. Es gibt sie in unterschiedlichsten Farben – weiß, schwaru, rot, natur… . Und in allen Größen – 1/4, 1/2, 3/4, 4/4 … und sogar eine Variante mit Tonabnehmer gibt es, falls mal Bühnenauftritte anstehen sollen. Top.

Kein guter Beitrag, sorry.So richtig toll ist der Beitrag nicht.Der Beitrag ist ganz OK.Der Beitrag ist recht gut.Prima, der Beitrag hat mir geholfen, vielen Dank. (32 Bewertungen, im Schnitt: 3,59 von 5). Was meinst Du?
Loading...