Kindergitarre kaufen – ganz einfach mit den richtigen Tipps

Ein Kind mit GitttareSie möchten gerne eine Kindergitarre kaufen? Prima, denn die Gitarre ist ein tolles Instrument für Kinder.

Erfahren Sie, wie Sie eine passende Kindergitarre finden!

Und jetzt erfahren Sie hier, worauf es zu achten gilt, und wie Sie sicher sein können, dass Sie eine Gitarre kaufen, die auch zum Kind passt.
Wenn Sie eine Kindergitarre kaufen möchten, gilt es, auf folgende Punkte zu achten:

  • Wie alt ist das Kind, bzw. wie groß?
  • Soll das Kind richtig Gitarre Spielen lernen, oder möchten Sie nur ein Spielzeug schenken?
  • In welcher Preisklasse möchten Sie das Instrument kaufen?

 

Damit Sie für den Gitarrenkauf einen schnellen Überblick bekommen, behandle ich die wichtigsten Eckpunkte in diesem Beitrag.
Wenn Sie zu einem Punkt mehr erfahren möchten bevor Sie eine Gitarre kaufen, so verlinke ich aber auch zu Seiten, auf denen ich näher auf die Details eingehe.

Punkt 1 für den Kauf einer Kindergitarre: Wie alt ist das Kind bzw. wie groß ist es?

Darstellung der verschiedenen Gitarrengrößen einer Konzertgitarre

Kleine Kinder haben kleinere Hände und kürzere Arme. Logisch.
Damit sie trotzdem bequem Gitarre lernen können, gibt es Kindergitarren in unterschiedlichen Größen. Diese Größe wird in Brüchen angegeben, also z.B. eine 1/4 Gitarre für Kinder von ca. 4-6 Jahren, eine 1/2 Gitarre von 5-7 Jahren, und eine 3/4 Gitarre von 7-10 Jahren. Beim Kauf der Kindergitarre sollte man nicht nur nach dem Alter gehen, sondern auch nach der Körpergröße. Eine entsprechende Tabelle mit Gitarrengrößen, zugeordnet zu Kinderalter und Größe finden Sie hier (öffnet in extra Tab, damit Sie weiterlesen können.)

Punkt 2 für den Gitarrenkauf: Spielzeug oder Instrument lernen?

Spielzeuggitarren machen Spaß!

Es gibt Spielzeug, das zwar nach einer Gitarre aussieht und vielleicht sogar Saiten hat – diese lassen sich aber nicht wirklich stimmen.
Solche Spielzeuggitarren können einem kleinen Kind trotzdem viel Spaß bereiten und vielleicht Lust darauf machen, später einmal „richtig“ Gitarre zu lernen. Man muss aber klar entscheiden, zwischen diesen Spielzeuggitarren und einem richtigen Instrument. Dies können Sie anhand folgender Kriterien tun:

SpielzeugMusikinstrument
MaterialOft Plastik, selten HolzHolz
OptikOft grell bunt, manchmal mit Ton-Funktionen und KnöpfenEher dezent, oft Holzfarben, keinerlei Zusatzfunktionen
StimmbarkeitErlaubt maximal ein Spannen der Saiten, kein wirkliches StimmenMechaniken am Gitarrenkopf, lässt sich stimmen und hält Stimmung
HerstellerOft „No-Name“-Produkte oder SpielzeugmarkenGitarrenmarken wie Ortega, Yamaha, Pro Arte, Ibanez etc.
PreisSehr billig, beginnen bei 15,- €Beginnt bei ca. 40,- € – davon ist abzuraten. Brauchbare Instrumente gibt es ab 100,- € aufwärts.

 

Kauf einer Kindergitarre, Punkt 3: Kosten

Es ist schon erstaunlich, für wie wenig Geld man dank Fertigung in China & Co eine Kindergitarre bekommen kann. Sie müssen allerdings aufpassen, nicht auf vermeintliche Schnäppchen hereinzufallen. Bei einer 39,95 € Gitarre haben sie höchstwahrscheinlich:

 

  • Schlechte Mechaniken. Die Gitarre hält folglich die Stimmung nicht und es klingt schief, obwohl das Kind alles richtig macht
  • Schlechte Lacke. Der Geruch vieler Billiggitarren lässt nichts Gutes erahnen. Oftmals stinken diese scheinbar günstigen Gitarren dermaßen giftig – das sollte man keinem Kind zumuten.
  • Schlechtes Holz und schlechte Verarbeitung. Dies resultiert oft in einer sehr hohen Saitenlage. Das Kind kann folglich die Saiten kaum runterdrücken.

Das sind die negativen Punkte – die man aber leicht umgehen kann, wenn man nicht das allerbilligste Angebot nimmt. Die etwas etablierteren Marken wie z.B. Yamaha und Ortega lassen nämlich auch in Fernost produzieren – aber legen höhere Qualitätsrichtlinien an. So dass man immer noch ein extrem günstiges Instrument bekommt, aber die Qualität OK ist und das Kind Spaß hat beim Gitarre lernen hat. Ortega-r121 1/4 KindergitarreAb ca. 100,- Euro kann man beim Kauf einer Kindergitarre mit annehmbarer Qualität rechnen. Wenn man bedenkt, dass man normalerweise für ein Instrument auch gerne 1000,- € und viel mehr bezahlen muss, eine Kindergitarre aber bei der Herstellung nicht unbedingt weniger Aufwand bedeutet, dann ist das schon erstaunlich.

Hier habe ich Kindergitarren getestet. Schauen Sie, welcher Kauf sich lohnt, bei welcher Gitarre Sie gute Qualität für Ihr Geld bekommen und von welchem Kauf Sie besser die Finger lassen.

Mit diesen Tipps steht einem guten Kauf nichts mehr im Wege und Ihr Kind wird sicher viel Spaß mit der neuen Gitarre haben.

Mit den Tipps auf diesen Seiten sind Sie beim Kauf einer Gitarre für Ihr Kind auf der sicheren Seite. Sollten Sie noch Fragen haben, so schreiben Sie einfach einen Kommentar under den entsprechenden Beitrag. Dann werde ich schnellstmöglich antworten.


Kein guter Beitrag, sorry.So richtig toll ist der Beitrag nicht.Der Beitrag ist ganz OK.Der Beitrag ist recht gut.Prima, der Beitrag hat mir geholfen, vielen Dank. (6 Bewertungen, im Schnitt: 4,33 von 5). Was meinst Du?
Loading...